Kuriko

Kurikos Kindheitstraum war es , professionelle Tänzerin zu werden, und so nahm sie im Alter von 7-10 Jahren Ballettunterricht. Das Leben schreibt aber oft seine eigene Geschichte, und Kuriko musste aus diversen Gründen den Ballettuntericht aufgeben. Tanzen wollte sie trotzdem, und nach einigen Umwegen lernte sie während ihres Studiums in England zunächst den Swing kennen und empfand zum ersten Mal Spaß am Paartanz.
In 2006 verbrachte Kuriko ein Auslandssemester in Salamanca, Spanien, wo sie ihre Leidenschaft für Flamenco, insbesondere für die karibischen Tänze Salsa, Bachata, Merengue entdeckte. Eine besondere Faszination übte die Bachata Dominicana auf sie aus und ihr Wunsch, so tanzen zu können wie die Einheimischen, mündete in zahlreiche Reisen in die Dominikanische Republik. Durch die Begegnung mit den Menschen dort, das Eintauchen in das bunte Treiben der Tänzer und Musiker auf den Straßen und in die afrokaribische Kultur konnte Kuriko ihr tänzerisches Können (weiter)entwickeln und ihr Wissen, insbesondere über die Bachata- und Merengue-Musik, aufbauen, erweitern und ein tiefes Verständnis hierfür entwickeln.

Es wurde von da an zu Kurikos Herzensangelegenheit, ihre Liebe und Leidenschaft für die afrokaribische Kultur mit allen Menschen weltweit zu teilen und die Ursprünge der authentischen Bachata Dominicana zu würdigen.  Und so begann Kuriko La Japomana, in 2018 selbst Bachata Dominicana - hauptsächlich in Frankfurt, aber auch auf einigen internationalen Festivals - zu unterrichten. Seit 2020 gibt sie regelmäßig Bachata & Merengue Kurse bei momento cubano.



Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen zu Cookies findest Du in unserer Datenschutzerklärung.